13.-17.11.2024

13.-17.11.2024

Queertactics

Sehr verehrtes, herzlich begehrtes QUEERTACTICS-Publikum, geschätzte Liebhaber*innen des queeren Kinos!

Wir sind total begeistert, dank einer Erhöhung unserer Förderung seitens der Stadt Wien und des BMKOES können und werden wir unser Festival um einen Tag verlängern: noch mehr Raum und Zeit also für noch mehr queer_feministisches Kino im Rahmen unserer 5. Festivalausgabe, die von 13. bis 17. November 2024 stattfinden wird.

Den krönenden Abschluss wird auch 2024 wieder die Verleihung unseres sexy Kurzfilmpreises, die GOLDENE MEDUSA 2024 sein. Ausgelobt werden, u.a. mit Unterstützung von VdFS und Akademie der bildenden Künste, wieder drei Gewinner*innen-Filme. Wir sind froh und glücklich, dass unsere drei externen Juror*innen Karin Cheng, Mara Mattuschka und Sasha Pirker wieder mit uns gemeinsam sichten und entscheiden werden, wem die Medusen dieses Jahr gebühren. Einreichschluss ist der 30. September 2024. Wir freuen uns auf mega-zahlreiche Einreichungen und sind voll gespannt!

Please do stay tuned – and don’t forget: Die Welt soll queerer und weiblicher werden!
Wir freuen uns schon jetzt auf unsere Festivalausgabe 2024!

**

Dear, highly coveted QUEERTACTICS audience, esteemed lovers of queer cinema!

Thanks to an increase in funding from the City of Vienna and the Austrian Federal Ministry for Arts, Culture, Civil Service and Sport, we can and will extend our festival by one day: even more space and time for even more queer_feminist cinema as part of our 5th festival edition, which will take place from November 13 to 17, 2024.

The crowning finale 2024 will once again be the presentation of our sexy short film award, the GOLDEN MEDUSA 2024. Among others, with the support of Collecting Society of Audiovisual Authors and Academy of fine Arts, three winning films will be awarded. We are happy and delighted that our three external jurors Karin Cheng, Mara Mattuschka and Sasha Pirker will once again join us in viewing and deciding who deserves the prizes this year. Deadline for submissions is September 30, 2024. We are looking forward to receiving mega-huge numbers of submissions and are super excited to see what has been completed in the past year!

Please do stay tuned – and do not forget: Let’s make the world queerer and more femmenine!
We are already so much looking forward to our festival edition 2024!

Team

HANNAH DELFAURO

Social Media Communications
socialmedia@queertactics.at

2023 habe ich mein Bachelorstudium in Theater-Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien abgeschlossen, arbeite allerdings bereits seit meiner Ausbildung an der HTL 1 für Grafik und Kommunikationsdesign als Grafikdesignerin. Da ich gerne in verschiedensten Bereichen Erfahrungen sammle, habe ich auch in der Videoproduktion, Kunst- und Design-Branche wie auch im Eventmanagement Fuß gefasst. Mir ist es wichtig, bei Projekten mitzuarbeiten, die das Gegenwärtige hinterfragen und verändern wollen, dabei verschiedene Perspektiven einnehmen und Sichtbarkeit generieren. Feministisches und queeres Kino ist für mich persönlich ein wichtiges Anliegen, weshalb es mich umso mehr freut, Queertactics mit meiner Arbeit unterstützten und Teil eines so tollen Teams sein zu können.

DAGMAR FINK

Leitung
fink@queertactics.at

Ich habe in Basel in Gender Studies promoviert und beschäftige mich als Literatur- und Kulturwissenschafterin ausgiebig mit Fragen der Repräsentation, gerade der Darstellung von Geschlechtern, Sexualitäten, Rassifizierungen, von unterschiedlichen Körpern und unterschiedlichen natio-ethno-kulturellen wie auch sozialen Herkünften. Mit Katja Wiederspahn verbindet mich nicht nur Freund*innenschaft, sondern auch die jahrelange Zusammenarbeit im queer_feministischen Übersetzungskollektiv gender et alia. Akademisch-aktivistisch engagiere ich mich im Beirat des Verbands feministischer Wissenschafter*innen.

KATJA WIEDERSPAHN

Leitung
office@queertactics.at

In Frankfurt am Main habe ich Philosophie und Filmwissenschaft studiert und in Berkeley, Kalifornien Gender Studies. Nach langjähriger Arbeit mit der freien Tanztheatertruppe Laokoon Dance Group zog es mich in den frühen 1990ern zum Kino hin, ihm bin ich seitdem leidenschaftlich verfallen. Das Kino ist Passion, Hobby, Broterwerb, Cruising-Ort, Lehr- und Theoriewerkstatt für mich – und noch viel mehr. Von der Tanztheater-Arbeit wiederum ist mir die Liebe zum Tanzen geblieben, die ich allerdings viel zu wenig verfolge. Als Übersetzerin – vor allem als Mitglied des queer_feministischen Übersetzungskollektivs gender et alia und gemeinsam mit Dagmar Fink – liebe und zelebriere ich die Arbeit am Begriff und die kollektive Auseinandersetzung mit Sprache, als Filmfestivalarbeiterin u.a. gemeinsam mit Dagmar Fink einfach alles, was das Kino als öffentlicher, gemeinsam geteilter, ja kollektiver Erfahrungs- und Diskussionsraum zu bieten hat.

 

MADELEINE ZIERLINGER

Pressebüro
press@queertactics.at

Bereits vor dem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien war mein Interesse für intersektionalen Feminismus und dessen mediale Repräsentationsformen stark ausgeprägt. Diese Thematik wird auch in meiner Masterarbeit verhandelt, welche sich den (anti-)feministischen Potenzialen von „Gender-Swapped Reboots“ nach #MeToo widmet. Neben jahrelanger Filmfestivalerfahrung im Presse-, Programm- und Social Media-Bereich, nähere ich mich dem Film zusätzlich über Öffentlichkeitsarbeit, Zielgruppenbetreuung und Verleiharbeit. Als leidenschaftliche Kinogeherin, freue ich mich den queer_feministischen Diskurs bei QUEERTACTICS zu unterstützen und das Festivalteam zu erweitern.

Queertactics

Sehr verehrtes, herzlich begehrtes QUEERTACTICS-Publikum, geschätzte Liebhaber*innen des queeren Kinos!

Wir sind total begeistert, dank einer Erhöhung unserer Förderung seitens der Stadt Wien und des BMKOES können und werden wir unser Festival um einen Tag verlängern: noch mehr Raum und Zeit also für noch mehr queer_feministisches Kino im Rahmen unserer 5. Festivalausgabe, die von 13. bis 17. November 2024 stattfinden wird.

Den krönenden Abschluss wird auch 2024 wieder die Verleihung unseres sexy Kurzfilmpreises, die GOLDENE MEDUSA 2024 sein. Ausgelobt werden, u.a. mit Unterstützung von VdFS und Akademie der bildenden Künste, wieder drei Gewinner*innen-Filme. Wir sind froh und glücklich, dass unsere drei externen Juror*innen Karin Cheng, Mara Mattuschka und Sasha Pirker wieder mit uns gemeinsam sichten und entscheiden werden, wem die Medusen dieses Jahr gebühren. Einreichschluss ist der 30. September 2024. Wir freuen uns auf mega-zahlreiche Einreichungen und sind voll gespannt!

Please do stay tuned – and don’t forget: Die Welt soll queerer und weiblicher werden!
Wir freuen uns schon jetzt auf unsere Festivalausgabe 2024!

**

Dear, highly coveted QUEERTACTICS audience, esteemed lovers of queer cinema!

Thanks to an increase in funding from the City of Vienna and the Austrian Federal Ministry for Arts, Culture, Civil Service and Sport, we can and will extend our festival by one day: even more space and time for even more queer_feminist cinema as part of our 5th festival edition, which will take place from November 13 to 17, 2024.

The crowning finale 2024 will once again be the presentation of our sexy short film award, the GOLDEN MEDUSA 2024. Among others, with the support of Collecting Society of Audiovisual Authors and Academy of fine Arts, three winning films will be awarded. We are happy and delighted that our three external jurors Karin Cheng, Mara Mattuschka and Sasha Pirker will once again join us in viewing and deciding who deserves the prizes this year. Deadline for submissions is September 30, 2024. We are looking forward to receiving mega-huge numbers of submissions and are super excited to see what has been completed in the past year!

Please do stay tuned – and do not forget: Let’s make the world queerer and more femmenine!
We are already so much looking forward to our festival edition 2024!

Kooperations-Partner*innen