QUEERTACTICS

QUEERTACTICS

QUEER_FEMINIST FILM FESTIVAL VIENNA

... COMING SOON ...
Programm
Spielplan
Der Spielplan wird so bald wie möglich bekanntgegeben. Auch der Ticketverkauf startet erst nach Bekanntgabe des Spielplans.
Spielorte
FILMCASINO Foto © Filmcasino 1050 Wien, Margaretenstraße 78U4 Pilgramgasse • U1 Taubstummengasse Es gibt wohl kaum ein anderes Kino in Wien, das einen so geheimnisvoll durch seine Architektur in andere Welten entführen kann wie das...
Tickets
TICKETS Standbild aus „Variety“, © Bette Gordon Tickets können erst nach Bekanntgabe des Spielplans reserviert und gekauft werden!   Tickets für den Eröffnungsfilm Wo: Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wien Kartenreservierung: kassa@filmcasino.atKartenverkauf: www.filmcasino.at // Tel. 01-587...

Queertactics

Herzlich willkommen zur 2. Festivalausgabe von QUEERTACTICS – QUEER_FEMINISTISCHES FILMFESTIVAL WIEN!!! Wir haben die Zeit seit der Corona-bedingten Festivalverschiebung keineswegs ungenutzt verstreichen lassen und weitere wilde Filme für unsere aktuelle Festivalausgabe aufgespürt. Insgesamt wurden rund 100 abendfüllende und 40 Kurzfilme gesichtet, von denen wir jetzt eine erlesene, ja erlauchte Auswahl präsentieren: Verlieben Sie sich mit Musiker* Noah in Transmann Finn und schwelgen in einer Gehörlosendisco Down-Under oder erwandern mit Kate Winslet und Saoirse Ronan die Strände im Südwesten Englands – auf der Suche nach Fossilien und total romantischer Erfüllung (ja, wirklich, der 1. Festivaltag ist samt und sonders Romanzen gewidmet), statten Sie der queeren Szene in Almaty, Kasachstan einen Besuch ab oder dem legendären Latinx-Schuppen „Silver Platter“ in Los Angeles, verfolgen sie die filmischen Reflexionen zum Krebstagebuch von Audre Lorde  – oder beteiligen Sie sich an den Diskussionen über queere ökologische Gerechtigkeit für die First Nations in Kanada. We are all ready and waiting for you. Come, see and enjoy with us!!

**

Welcome to the 2nd festival edition of QUEERTACTICS – QUEER_FEMINIST FILM FESTIVAL VIENNA!!! We have not been sitting on our hands since postponing our festival due to Corona – and have tracked down further wild films for our current festival edition. A total of around 100 feature-length and 40 short films have been viewed, of which we are now presenting an exquisite, indeed excellent selection: Fall in love with trans-man Finn together with musician Noah and indulge in a ballroom by and for the deaf down under or hike the beaches with Kate Winslet and Saoirse Ronan in the south-west of England – in search of fossils and totally romantic fulfillment (yes, really, the first day of the festival is entirely dedicated to romances), pay a visit to the queer scene in Almaty, Kazakhstan, or the legendary Latinx club „Silver Platter“ in Los Angeles, follow the filmic reflections on Audre Lorde’s Cancer Journals – or join the discussions on queer ecological justice for the First Nations in Canada. We are all ready and waiting for you. Come, see and enjoy with us!! 

_______

UNSOUND / UNGEHÖRT
Von der ersten Szene an elektrisiert UNSOUND, mit seinen Klängen ebenso wie mit der umwerfenden Leinwandpräsenz seiner Hauptfiguren: der junge Musiker* Noah fühlt sich...
Zum Film "UNSOUND / UNGEHÖRT"
AMMONITE
Etwas verhärmt sieht sie aus, Kate Winslet alias Mary, Paläontologin von Weltruhm, die sich aus der Londoner Society zurückgezogen hat und mit ihrer Mutter...
Zum Film "AMMONITE"
FRAMING AGNES
In den späten 1950er Jahren wandte sich eine Frau namens Agnes an das UCLA Medical Center in Los Angeles, die eine geschlechtsangleichende Operation vornehmen...
Zum Film "FRAMING AGNES"
UN UOMO DEVE ESSERE FORTE / A MAN MUST BE STRONG
Jack lebt irgendwo am Rande einer Provinz in Norditalien, es gibt Rüstungsfabriken, Jagdreviere und Seen, in denen Fische anbeißen. Jack entschließt sich zur Transition,...
Zum Film "UN UOMO DEVE ESSERE FORTE / A MAN MUST BE STRONG"
WELCOME TO THE USA
Almaty, November 2017. Die Welt bereitet sich auf den Feiertag zu Ehren des ersten Präsidenten Kasachstans vor. Aliya dagegen hat das erste Mal an...
Zum Film "WELCOME TO THE USA"
LOOKING FOR QUEER / URSULA BLICKLE VIDEO ARCHIV
Arbeiten aus dem Ursula Blickle Video Archiv und der Artothek des Bundes von Renate Bertlmann, Marina Faust, Thomas Hörl und Peter Kozek, Ruth Kaaserer, Nathalie...
Zum Film "LOOKING FOR QUEER / URSULA BLICKLE VIDEO ARCHIV"
WILDNESS
Ein funkelndes Kino-Juwel, dessen Genre erst noch erfunden werden muss: filmisches Selbstporträt eines (historischen) Ortes, des legendären SILVER PLATTER in Los Angeles. Der queere...
Zum Film "WILDNESS"
THE CANCER JOURNALS REVISITED
Film als Waffe, Kino als Ort alternativer Wissensproduktion: In kurzen Sequenzen versucht die Arbeit eine filmische Reflexion und Kommentierung des 1980 erschienenen Krebstagebuchs der...
Zum Film "THE CANCER JOURNALS REVISITED"
TROUBLE
TROUBLE ist der Versuch, die Leerstellen in der eigenen Biografie mit queer_feministischen filmischen Mitteln zu analysieren, hier das Vermächtnis, das die Schwierigkeiten des abwesenden...
Zum Film "TROUBLE"
FILME VON THIRZA CUTHAND
Filmemacher*in, Performancekünstler*in und Autor*in Thirza Jean Cuthand, geboren in Regina, Saskatchewan, Kanada, aufgewachsen in Saskatoon, macht seit 1995 kurze experimentelle Videos und Filme über...
Zum Film "FILME VON THIRZA CUTHAND"

Spielplan

Der Spielplan wird so bald wie möglich bekanntgegeben. Auch der Ticketverkauf startet erst nach Bekanntgabe des Spielplans.

UNSOUND / UNGEHÖRT
Von der ersten Szene an elektrisiert UNSOUND, mit seinen Klängen ebenso wie mit der umwerfenden Leinwandpräsenz seiner Hauptfiguren: der junge Musiker* Noah fühlt sich eingesperrt...
Read More "UNSOUND / UNGEHÖRT"
AMMONITE
Etwas verhärmt sieht sie aus, Kate Winslet alias Mary, Paläontologin von Weltruhm, die sich aus der Londoner Society zurückgezogen hat und mit ihrer Mutter ein...
Read More "AMMONITE"

Team

Queertactics: Team

Foto © Jana Madzigon

Gabi Frimberger, Dagmar Fink, Katja Wiederspahn (vlnr)

DAGMAR FINK

Ich habe in Basel in Gender Studies promoviert und beschäftige mich als Literatur- und Kulturwissenschafterin ausgiebig mit Fragen der Repräsentation, gerade der Darstellung von Geschlechtern, Sexualitäten, Rassifizierungen, von unterschiedlichen Körpern und unterschiedlichen natio-ethno-kulturellen wie auch sozialen Herkünften. Mit Katja Wiederspahn verbindet mich nicht nur Freund:innenschaft, sondern auch die jahrelange Zusammenarbeit im queer_feministischen Übersetzungskollektiv gender et alia. Mit Gabi Frimberger teile ich außer der Leidenschaft für queer_feministische Filme die Liebe zum Rudern. Akademisch-aktivistisch engagiere ich mich im Beirat des Verbands feministischer Wissenschafter:innen und als Obperson der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung.

GABI FRIMBERGER

Im Jahr 2004 gründete ich die FrauenFilmTage mit dem Wunsch, in Österreich ein feministisches Filmfest zu etablieren. Aus einer eintägigen Veranstaltung mit 8 Filmen wurde sehr schnell ein einwöchiges Frauenfilmfest mit internationalen Dokumentar- und Spielfilmen. Herausfordernd waren neben Organisation und Finanzierung die Filmauswahl, die Pressebetreuung und die Berücksichtigung der vielfältigen Zuschauer*Inneninteressen. Dafür war es hilfreich, dass ich längere Zeit Erfahrung im Marketing- und Finanzierungswesen gesammelt hatte. Neben dem Festivalbetrieb frönte ich auch einige Jahre meine Kaffeeleidenschaft mittels einer kleinen Kaffeeküche, die sich schnell zu einem Kultur-Café entwickelte. Mit Dagmar verbindet mich seit einigen Jahren die Freude am Wassersport, und mit ihr und Katja die Freude und die Neugierde an queer-feministischen Filmen.

KATJA WIEDERSPAHN

In Frankfurt am Main habe ich Philosophie und Filmwissenschaft studiert und in Berkeley, Kalifornien Gender Studies. Nach langjähriger Arbeit mit der freien Tanztheatertruppe Laokoon Dance Group  zog es mich in den frühen 1990ern zum Kino hin, ihm bin ich seitdem leidenschaftlich verfallen. Das Kino ist Passion, Hobby, Broterwerb, Cruising-Ort, Lehr- und Theoriewerkstatt für mich – und noch viel mehr. Von der Tanztheater-Arbeit wiederum ist mir die Liebe zum Tanzen geblieben, die ich allerdings viel zu wenig verfolge. Als Übersetzerin – vor allem als Mitglied des queer_feministischen Übersetzungskollektivs  gender et alia und gemeinsam mit Dagmar Fink – liebe und schätze ich die Arbeit am Begriff und die kollektive Auseinandersetzung mit Sprache, als Filmfestivalarbeiterin u.a. gemeinsam mit Dagmar Fink und Gabi Frimberger einfach alles, was das Kino als öffentlicher, gemeinsam geteilter, ja kollektiver Erfahrungs- und Diskussionsraum zu bieten hat. 

Queertactics

Herzlich willkommen zur 2. Festivalausgabe von QUEERTACTICS – QUEER_FEMINISTISCHES FILMFESTIVAL WIEN!!! Wir haben die Zeit seit der Corona-bedingten Festivalverschiebung keineswegs ungenutzt verstreichen lassen und weitere wilde Filme für unsere aktuelle Festivalausgabe aufgespürt. Insgesamt wurden rund 100 abendfüllende und 40 Kurzfilme gesichtet, von denen wir jetzt eine erlesene, ja erlauchte Auswahl präsentieren: Verlieben Sie sich mit Musiker* Noah in Transmann Finn und schwelgen in einer Gehörlosendisco Down-Under oder erwandern mit Kate Winslet und Saoirse Ronan die Strände im Südwesten Englands – auf der Suche nach Fossilien und total romantischer Erfüllung (ja, wirklich, der 1. Festivaltag ist samt und sonders Romanzen gewidmet), statten Sie der queeren Szene in Almaty, Kasachstan einen Besuch ab oder dem legendären Latinx-Schuppen „Silver Platter“ in Los Angeles, verfolgen sie die filmischen Reflexionen zum Krebstagebuch von Audre Lorde  – oder beteiligen Sie sich an den Diskussionen über queere ökologische Gerechtigkeit für die First Nations in Kanada. We are all ready and waiting for you. Come, see and enjoy with us!!

**

Welcome to the 2nd festival edition of QUEERTACTICS – QUEER_FEMINIST FILM FESTIVAL VIENNA!!! We have not been sitting on our hands since postponing our festival due to Corona – and have tracked down further wild films for our current festival edition. A total of around 100 feature-length and 40 short films have been viewed, of which we are now presenting an exquisite, indeed excellent selection: Fall in love with trans-man Finn together with musician Noah and indulge in a ballroom by and for the deaf down under or hike the beaches with Kate Winslet and Saoirse Ronan in the south-west of England – in search of fossils and totally romantic fulfillment (yes, really, the first day of the festival is entirely dedicated to romances), pay a visit to the queer scene in Almaty, Kazakhstan, or the legendary Latinx club „Silver Platter“ in Los Angeles, follow the filmic reflections on Audre Lorde’s Cancer Journals – or join the discussions on queer ecological justice for the First Nations in Canada. We are all ready and waiting for you. Come, see and enjoy with us!! 

_______

Förder:innen

Kooperations-Partner:innen